Usbekistan - Paläste, Moscheen und Karawanen

Erlebnisreise Usbekistan

14 Reisetage / von Taschkent bis Tascvhkent


- Taschkent: Altstadt und Khast-Imam-Moschee
- Brotbacken im Tandyrofen
- Samarkand: türkisblaue Kuppeln
- Gur Emir - Grabstätte Timurs, des Eroberers
- Registanplatz - einer der schönsten Plätze des Orients
- Aiidarkul, See in der Steppenlandschaft
- 1 Übernachtung in einer Jurte
- Buchara: Festung Ark und Poi Kalon-Minarett
- Legenden der Seidenstraße im Basar Tokis
- Nomaden in der Kyzyl Kum-Wüste, im "Roten Sand"
- Chiwa: Kalandar-Bobo-Turm und Sonnenuntergang
- Altstadt - Paläste, Moscheenund der Khorezmian-Tanz
- Ferganatal: Baumwollfelder und Heimat der Seide

1. Tag: Taschkent
Ankunft und Begrüßung am Flughafen von Taschkent. Danach Transfer zum Hotel. Eine Übernachtung im Hotel Grand Nur.

2. Tag: Taschkent - Samarkand
Am Vormittag besichtigen wir die Altstadt von Taschkent und den Bau-Komplex der Khast-Imam-Moschee. Danach zu Gast beim Brotbacken im Tandyrofen und können dabei zuschauen und probieren. Nachmittags fahren wir nach Samarkand, die Stadt, die für ihre türkisblauen Kuppeln bekannt ist. Abends sind wir zu Gast zu einem traditionellen Essen bei einer usbekischen Familie. Zwei Übernachtungen im Hotel Malika Classic.

3. Tag: Samarkand
Heute lernen wir die alte Karawanenoase Samarkand kennen. Staunend stehen wir vor Gur Emir, der monumentalen Grabstätte des Eroberers Timur. Anschließend besichtigen wir die Bibi-Khanum-Moschee und die Gräberstraße Schah-e Sinda, die von vergangene Zeiten kündet. Danach können Sie fakultativ an einem Workshop zur Herstellung von Seidenpapier und traditioneller Keramik teilnehmen. Später besichtigen wir den von drei Medresen, islamischen Hochschulen, eingerahmte Registanplatz - vielieicht der schönste Platz der orientalischen Welt - sowie das Sankt-Daniel-Mausoleum, eine heilige Stätte für drei Weltreligionen.

4. Tag: Samarkand - Aidarkul

Wir verlassen Samarkand und machen uns auf den Weg in zu unserem heutigen Tagesziel. Um das Wüstendorf Jangigasgan liegen einige Jurtencamps. Sie beziehen Ihre Jurte, in der ca. 2-6 Personen schlafen können - in Ausnahmefällen auch bis zu acht Personen. Den weiteren Nachmittag verbringen wir zunächst im Camp, unter anderem mit Kamelreiten. Anschließend geht s zum nicht weit entfernt in der Steppenlandschaft gelegenen Aidarkulsee. Nach unserem Abendessen sitzen wir gemeinsam am Lagerfeuer und hören usbekische Lieder, vorgetragen von einem Akyn (Folkloresänger). Eine Übernachtung in einer Jurte.

5. Tag: Aidarkul - Nurata - Gishduvan - Buchara
Heute morgen brechen wir auf nach Buchara. Unterwegs machen wir Halt an den Nurata Ruinen, einer alte Festung sowie zwei Moscheen und einer als "heiliges Wasser" angesehene Quelle. In Gishduvan besuchen wir eine Keramikwerkstatt, weiter auf dem Weg besichtigen wir die ehemalige Sommerresidenz des letzten Emirs von Buchara - Sitorai Mochi-chossa. Am späten Nachmittag erreichen wir Buchara. Drei Übernachtungen im Hotel Kukeldash

6. Tag: Buchara
Heute besichtigen wir weitere architektonische Höhepunkte der alten Seidenstraße. So ist das Samaniden-Mausoleum das älteste noch erhaltene Gebäude in Zentralasien. In der Festung Ark befindet sich der ehemalige Palast des Emirs. Das Poi-Kalon-Ensemble besitzt eines der höchsten Minarette Zentralasiens.

7. Tag: Buchara
Der heutige Vormittag ist dem orientalischen Kunsthandwerk gewidmet. Wir besuchen die Magoki-Atoriy-Moschee und erfahren, wie die Buchara-Teppische hergestellt werden Im Basar Tokis hören wir einige Geschichten und Legenden der Juweliere und Handwerker. Anschließend besichtigen wir eine Medrese für Frauen. Dabei erhalten wir Einblick in das Leben und in die Regeln dieses Ortes. Am Abend besuchen wir eine Folklore-Vorstellung mit Dinner in der Nodir- Devon-Begi-Medrese.

8. Tag: Buchara - Kyzyl Kum-Wüste - Chiwa
Vor uns liegt eine lange, aber interessante Fahrt durch die Kyzyl Kum-Wüste, was "Roter Sand" bedeutet. Dabei treffen wir auch auf Nomaden. Während der Fahrt erfahren wir etwas über Bewässerungsprojekte und die Austrocknung des Aralsees. Nach Ankuft in Chiwa am frühen Abend können Sie auf den Kalandar-Bobo-Turm steigen und den Sonnenuntergang beobachten. Zwei Übernachtungen im Hotel Sobir Arkanchi.

9. Tag: Chiwa
Am Morgen besuchen wir die Altstadt Chiwas - Itchan-Kala - mit ihren Palästen, Moscheen, Medresen und Mausoleen. Dabei sehen wir auch den landestypischen Khorezmian-Tanz in den Haremsgebäuden des letzten Khans von Chiwa. Anschließend essen wir bei Zainab & Rashid s Familie zu Mittag. Am Nachmittag unternehmen wir eine Fahrt hinaus zur in der Wüste gelegenen Burganlage Kalas.

10. Tag: Chiwa - Urgentsch Taschkent
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Besuchen Sie doch noch einmal die Altstadt, entspannen Sie in einer Teestube oder erkunden Sie einen der orientalischen Märkte. Abends Flug nach Taschkent.
Eine Übernachtung im Hotel Grand Nur.

11. Tag: Taschkent - Ferganatal
Am frühen Morgen brechen wir auf ins Ferganatal. Dabei überqueren wir den auf 2.520 m Höhe gelegenen Straßenpass Kamtschik. Im Ferganatal angekommen, besichtigen wir in Margilan die Seidenfabrik Jodgorlik. Die Stadt Margilan gilt als "Heimat der Seide". Zwei Übernachtungen im Hotel Club 777

12. Tag: Ferganatal
Heute fahren wir nach Rischtan und besuchen dort eine Keramikwerkstatt, Der Meister selbst führt uns dabei durch die Anlage, von der Tongrube bis zur Herstellung und zum Fertigung der Keramik. Wir sind zu Gast in weiteren Handwerkstätten in privaten usbekischen Häusern Das Mittagessen sind wir im Haus des Keramikmeisters eingeladen.Danach fahren wir zurück nach Fergana. Anschließend Zeit zur freien Verfügung. .

13. Tag: Fergana - Zarkent - Taschkent
Zunächst fahren wir nach Zarkent, wo wir eine Tschaichana, ein traditionelles Teehaus, besuchen. Natürlich haben wir auch Zeit zum Teetrinken. Danach machen wir uns auf den Weg, um den Fergana-Kanal zu sehen, der 1939-40 angelegt wurde und heute einer der Hauptzubringerkanäle zur Bewässerung der Baumwoll- und Obstfelder im Ferganatal ist. Wir brechen dann auf für den Weg zurück nach Taschkent. Eine Übernachtung im Hotel Grand Nur. (Fahrstrecke ca. 7h, 360 km).

14. Tag: Taschkent
Transfer zum Flughafen.

14 Reisetage
ab Taschkent / bis Taschkent

Preise + Termine 2018 folgen in Kürze bzw. jetzt auf Anfrage

Reisetermine
März - Nov 2017:


täglich


bei 2 Personen

Reisepreis pro Person bei Übernachtung Standard m DZ: 1.815,- Euro

Reisepreis pro Person bei Übernachtung Standard im EZ: 2.055,- Euro


bei 4 Personen

Reisepreis pro Person bei Übernachtung Standard m DZ: 1.485,- Euro

Reisepreis pro Person bei Übernachtung Standard im EZ: 1.725,- Euro


bei Übernachtung Superior (Taschkent: Hotel Uzbekistan, Samarkand: Hotel Diyora Palace, Buchara: Hotel Asia Buchara, Chiwa: Hotel Arkanchi, Fergana: Hotel Asia Fergana) Aufpreis pro Person: im DZ 115,- Euro, im EZ 165,- Euro

Eingeschlossene Leistungen:
- Transfers und Beförderung laut Programm
- Flug von Urgentsch nach Taschkent
- 12 Übernachtungen in den genannten oder gleichwertigen Hotels der gebuchten Klasse / inkl. Frühstück
- 1 Übernachtumg in einer Jurte
- 2 x Mittagessen, 2 x Abendessen
- Ausflüge und Eintrittsgelder laut Programm
- Deutschsprechende Reiseleitung
Nicht inbegriffen:
- Visum Usbekistan (z.Z. 70,- Euro)

Privatreise, exklusiv für 2 bzw. 4 Personen

Die Reise beginnt in Taschkent und endet in Taschkent.


Tikor Erlebnisreisen
Inh. Jürgen Welz
Sonnenstr. 53
82205 Gilching
(bei München)

Tel.: 0 89 - 242 079 973

Email: info@tikor.de
www.tikor.de

Str.-Nr. 161/286/90593

Kundengelder versichert gemäß 651k BGB bei
R + V Allgemeine Versicherung AG

Anfrage | IHRE WUNSCHREISE | Kundenstimmen | ÜBER TIKOR-ERLEBNISREISEN | Service-Links | Gut zu Wissen | Datenschutz | ARB | Impressum

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.