Rajasthan

Erlebnisreise Nordindien

12 Reisetage / von Delhi bis Delhi


- Havelis-Häuser in Mandawa
- Pushkar und der Brahma-Tempel
- Udaipur: Flair und Farben Rajasthans
- Ranakpur, die Tempel der Jains und der Fürst von Mewar
- Die "Blaue Stadt" Jodhpur und die Wüste Thar
- Jaipur: Festungspalast Amber und Hawa Mahal - Palast der Winde
- Fatehpur Sikri: verlassene Wüstenstadt
- Taj Mahal: Wunderwerk aus weißem Marmor
- Rotes Fort von Agra: wo die Mogulkaiser residierten
- Delhi: Mogulherrscher und Moderne

1. Tag, Sa: Delhi
Ankunft und Begrüßung am Flughafen. Danach Transfer zum Hotel in Delhi. Eine Übernachtung im Hotel Anila.

2. Tag, So: Delhi - Mandawa
Heute fahren wir nach Mandawa. Dort am späten Nachmittag angekommen, machen wir einen Rundgang. Die kleine Stadt Mandawa beeindruckt durch ihre Herrenhäuser, die Havalis. Diese wurden einst von den Händlern der Stadt erbaut, besitzen Freskos innen wie außen und sind teils gut erhalten. Am Abend erhalten wir eine Kochvorführung, bei der Sie von den jeweiligen Speisen kosten können. Abendessen. Eine Übernachtung im Hotel Udai Vilas Palace.

3. Tag, Mo: Mandawa - Pushkar
Wir verlassen Mandawar und fahren nach Pushkar. Der hinduistische Wallfahrtsort ist bekannt für seinen an einem Wochenende im Oktober oder November stattfindenden Pilgerfest mit Kamelmarkt. In Pushkar besuchen wir den Brahma-Tempel und den Pushkarsee. Abendessen. Eine Übernachtung im Hotel Jagat Palace.

4. Tag, Di: Pushkar - Udaipur
Am heutigen Tag fahren wir nach Udaipur. Abendessen. Zwei Übernachtungen im Hotel Castle Mewar.

5. Tag, Mi: Udaipur

Heute erleben wir den überwältigenden Eindruck Udaipurs, erfüllt von Flair und Farben Rajasthan, umweht von den Geschichten und Legenden dieses Landstrichs. Morgens besuchen wir den großen , 300 Jahre alten Stadt-Palast, in dem einst der Maharana von Mewar residierte. Wir bewundern dort die Palastgebäude Dilkhush Mahal, Sheesh Mahal, ausgelegt mit glitzernden, belgischen Spiegeln, Moti Mahal und den Palast Krishnas, alle reichhaltig mit Ornamenten ausgeschmückt. Dann besuchen wir den 1651 errichteten, Vishnu geweihten Jagdish-Tempel und die Sahelion Ki Bari-Gärten und Springbrunnen. Rundfahrt um den Fatehsagarsee. Anschließend starten wir vom Platz Jagdish Chowk einen Stadtrundgang und besuchen dabei den Bada-Basar, einen Jain-Tempel und den Gemüsemarkt und passieren das Delhi Gate, eines der 12 alten Stadttore. Der Tag schließt mit einer Bootstour auf dem Lake Pichola und dann dem Abendessen.

6. Tag, Do: Udaipur - Jodhpur
Unsere Fahrt führt uns heute nach Jodhpur. Unterwegs besuchen wir Ranakpur, die wohl größte und eine der fünf heiligsten Tempelanlagen der Jains. die durch eine Stiftung von Dharana Shah 1439 gegründet wurde. Dieser war Finanzminister Rana Kumbhas, des Fürsten von Mewar. Und Mewar war ein mächtiger Staat in Rajasthan nach dem Niedergang des Sultanats von Delhi. Bekannt ist die Tempelgruppe durch ihre üppigen Ausschmückungen und ihre fein geschnittene Ornamentik. Weiter nach Jodhpur, im Osten der Wüste Thar gelegen und wegen der Farbe ihrer Häuser auch die "Blaue Stadt" genannt. Dort wartet uns das Abendessen auf uns. Eine Übernachtung im Hotel The Park Plaza.

7. Tag, Fr: Jodhpur - Khejarla
Am Vormittag lernen wi Jodhpur kennen. Zunächst besichtigen wir die Meherangarh-Festung, die sich über 5 km auf einem Hügel dahinstreckt. Es handelt sich um eines der eindrucksvollsten Bauwerke Rajasthans. Danach besuchen wir Jaswant Thada, ein königlicher Kenotaph, ein 1899 aus weißem Marmor wie ein Grab errichtetes, leeres Ehrenmal für den Maharaja Jaswant Singh-II. Wir fahren weiter nach Khejrla. Abendessen. Eine Übernachtung im Hotel Fort Khejarla.

8. Tag, Sa: Khejarla - Jaipur
Mit dem Jeep unternehmen wir einen Ausflug zu einigen Dörfern der Umgebung. Anschließend geht es weiter nach Jaipur. Zwei Übernachtungen im Hotel Park Regis.

9. Tag, So: Jaipur

Morgens unternehmen wir einen Ausflug nach Amber, außen Festung und innen Palast, wie häufig in Rajasthan. Pretiös die Miniaturen an den Innenwänden und ebenso Jag Mandir, ein Saal, der mit glitzernden Spiegelstücken ausgekleidet ist. Auf dem Weg nach Amber Fotostopp am Hawa Mahal - dem Palast der Winde. Anschließend erkunden wir mit einer Fahrradrikscha den bunten Basar Jaipurs und dann den Stadtpalast des Maharajas und das aus Marmor erbaute, gewaltige Jantar Mantar-Observatorium. Unser Abendessen genießen wir heute im Diggi-Palast im Herzen der rosaroten Stadt Jaipur.

10. Tag, Mo: Jaipur- Fatehpur Sikri - Agra
Auf dem Weg nach Agra besichtigen wir Fatehpur Sikri. Die verlassene Wüstenstadt wurde bis 1574 von dem Großmogul Akbar als Hauptstadt des Mogulreiches erbaut, allerdings elf Jahre später wegen Wassermangel bereits wieder aufgegeben. Prächtig sind heute noch die Bauwerke wie der Panch Mahal-Palast und die Jama Masjid. Das Mausoleum von Sheikh Salim Chishti bildet den Mittelpunkt der Moschee. Wir fahren weiter nach Agra. Abendessen. Zwei Übernachtungen im Hotel Utkarsh Vilas.

11. Tag, Di: Agra / Taj Mahal
Früh am Morgen können Sie an einer Yoga-Session teilnahmen. Dann dürfen wir uns auf den Höhepunkt der Reise freuen, auf das Taj Mahal. Der Großmogul Shah Jahan errichtete das Mausoleum für seine verstorbene Frau Mumtaz Mahal. Das wunderschöne Gebäude ist ein perfekt gestaltetes Meisterwerk aus weißem Marmor, errichtet in 17 Jahren Bauzeit. Anschließend Besuch des Roten Forts von Agra. Umgeben von einem Graben, erheben sich die mächtigen Festungsmauern. Unter ihrem Schutz reihen sich die Villen und Paläste der Prinzen und Noblen entlang des Flusses Yamura. Das Rote Fort war im 16. und 17. Jhd. Residenz der Mogulkaiser. Danach besuchen wir noch das "kleine Taj", das Itmad-Ud-Daula. Abendessen.

12. Tag, Mi: Agra - Delhi
Heute lernen wir Old and New Delhi kennen. Zunächst besuchen wir das Raj Ghat (Denkmal für Mahatma Gandhi), die Jama Masjid, die größte Moschee Indiens, und den Chandi Chowk, einst herrschaftliche Prachtstraße der Mogul-Herrscher und damals wie heute geschäftiger Basar. Anschließend sehen wir den Qutab Minar, ein 73 m hohes Minarett, die 1500 Jahre alte Eiserne Säule, das Kriegsdenkmal India Gate und den Präsidentenpalast, einst Palast des britischen Vizekönigs. Nach den Besichtigungen verweilen wir noch zum Abschiedsessen in einem Restaurant. Anschließend Transfer zum Flughafen

12 Reisetage

ab Delhi / bis Delhi


Tarife + Termine 2019 in Kürze hier bzw. vorher auf Anfrage


Reisetermine
Nov. 2017 - März 2018

Samstag - Mittwoch

04. 11. - 15. 11. 11. 11. - 22. 11.
02. 12. - 13. 12.

13. 01. - 24. 01.
10. 02. - 21. 02.
10. 03. - 21. 03.

Reisepreis pro Person bei Übernachtung im DZ: 1065,- Euro

Reisepreis pro Person bei Übernachtung im EZ: 1.385,- Euro

Reisetermine
April - Sept. 2018
Samstag - Mittwoch

07. 04. - 18. 04.
21. 07. - 01. 08.
18. 08. - 29. 08.
15. 09. - 26. 09.

Reisepreis pro Person bei Übernachtung im DZ: 1.035,- Euro

Reisepreis pro Person bei Übernachtung im EZ: 1.325,- Euro

Reisetermine
Okt. 2018

Samstag - Mittwoch

13. 10. - 24. 10.

Reisepreis pro Person bei Übernachtung im DZ: 1.145,- Euro

Reisepreis pro Person bei Übernachtung im EZ: 1.485,- Euro

Eingeschlossene Leistungen:
- Transfers und Beförderung laut Programm
- 11 Übernachtungen in den genannten oder gleichwertigen Hotels der guten Mittelklasse / inkl. Frühstück
- 11 x Abendessen
- Ausflüge und Eintrittsgelder laut Programm
- Deutschsprechende Reiseleitung

Nicht inbegriffen:
- Visum Indien ( z. Zt. 105,- Euro )

Teilnehmerzahl: min. 2
Weitere Informationen zur Mindestteilnehmerzahl finden Sie hier.

Die Reise bieten wir auch als Privatreise an, exklusiv für 2 oder mehr Personen.
Preise auf Anfrage. Gerne informieren wir Sie.

Die Reise beginnt in Delhi und endet in Delhi.



Tikor Erlebnisreisen
Inh. Jürgen Welz
Sonnenstr. 53
82205 Gilching
(bei München)

Tel.: 0 89 - 242 079 973

Email: info@tikor.de
www.tikor.de

Str.-Nr. 161/286/90593

Kundengelder versichert gemäß 651k BGB bei
R + V Allgemeine Versicherung AG

Anfrage | IHRE WUNSCHREISE | Kundenstimmen | ÜBER TIKOR-ERLEBNISREISEN | Service-Links | Gut zu Wissen | Datenschutz | ARB | Impressum

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.